Am frühen Donnerstagabend versammelten sich die Männer von Team 3 und Team 4 zu einer Neuauflage der traditionellen und legendären Nürtinger Version des „El Cláscio“.

Jahrelang stand dieses vereinsinterne Prestigeduell unter dem Motto „Erfahrung siegt immer“. Spätestens seit dem diesjährigen Aufeinandertreffen kann man allerdings mit Fug und Recht von einer endgültigen Wachablösung sprechen, betrachtet man Spielverlauf und Endergebnis .

Gegen 18 Uhr starteten Roland und Chris mit der Partie an Position 3. Roland warf alles rein und zwang seinen Gegner bereits im ersten Satz in den Tie-Break. Auch die folgenden Sätze konnte Roland über weite Strecken ausgeglichen gestalten, musste sich aber letztendlich gegen „Laufbulle“ Chris geschlagen geben. Vor einigen Jahren noch hätte dieses Spiel mit Sicherheit einen anderen Ausgang gehabt!

Danach standen sich die beiden Einser Josef Müller für Team 4 und Hannes Hergenröder für Team 3 gegenüber. Die beiden hatten den geringsten Altersabstand zueinander, was folgerichtig eine laufintensive und spannende Partie brachte. „So habe ich mir das nicht vorgestellt“, lautete Hannes‘ Zwischenfazit, nach dem er den zweiten Satz an Josef abgeben musste. Auch mit den Entscheidungen des Unparteiischen Martin Hess haderte Hannes ein ums andere Mal. Er musste sich voll reinhauen, um Josef am Ende mit 3:1 zu bezwingen.

Weniger Probleme hatte Sven Schröter mit seinem Gegner „Mr. Prima Händle“ Rainer Slama. Rainer, der sich im Laufe der letzten Jahre auf Doppel- und Dreier-Spiele spezialisiert hat,  hatte Schwierigkeiten, mit dem energiereichen und harten Spiel von Svenollo mitzuhalten. Sven Schröter konnte in der dritten Partie des Klassikers den dritten Sieg für Team 3 einfahren.

Wieder einmal blieb es Erhard Huber als Zweier vorbehalten, den Abend zu krönen. Ein entscheidendes Wörtchen mitreden wollte hierbei allerdings auch sein Gegner Christof Streckbein. Eine 2:0-Führung vermochte Christof mit hohem Einsatz zu egalisieren. Er zwang Erhard im entscheidenden fünften Satz sogar noch in die Verlängerung. Vor vollen Zuschauerrängen konnte Erhard letzten Endes mit seinem 13:11- Erfolg die „Weiße Weste“ des Team 3 verteidigen.

Der klare 4:0-Sieg im sagenumwobenen Nürtinger „El Clásico“ wurde intensiv gefeiert. Die Ära „Erfahrung siegt immer“ scheint beendet – nicht aber die Clásico-Tradition! Auf ein Neues in 2019!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.